Im Koran

Sieben Phasen der Religion gemäß den Versen

– des Koran

 

 

1. Der Wunsch zur Bekehrung

 

 

ar-Rūm 30: 31

Wendet euch Ihm (Allah) zu (wünscht euch Allah zu erreichen) und werdet (somit) Besitzer des Takvas (d.h. das man sich vor den Sünden zurückhaltet und sie vermeidet). Und verrichtet das rituelle Gebet. Und werdet (somit) ihr nicht von den Heiden.

 

2. Das Bußgelübde

 

An-Nisa‘ 4: 64

Und wir haben die Gesandten für nichts anderes geschickt als dass sie ihm mit Allah’s Erlaubnis gehorchen. Und wären sie zu Dir gekommen, als sie ihre Seelen gequält haben, dadurch Allah um die Umwandlung der Sünden in Gotteslohn gebeten hätten und der Gesandte auch  um die Umwandlung der Sünden in Gotteslohn für sie gebeten hätte, hätten sie Allah als den vorgefunden, der die Bußgelübden (beider Seiten) akzeptiert (ihre Bußgelübden und die Bitte des Gesandten um die Umwandlung der Sünden in Gotteslohn) und der barmherzig ist.

 

Al-Ma’ida 5: 35

O ihr Amenu (die sich wünschen Allah zu erreichen und sich zu ergeben); Werdet Allah gegenüber Besitzer des Takvas und wünscht den Anlass, der zu ihm führen wird. Und kämpft auf seinem Weg. Es sei zu hoffen, dass ihr dadurch errettet wird.

 

al-Furqān 25: 70

Wer jedoch (vor dem heiligen Lehrer) das Bußgelübde ablegt, ( und somit in sein Herz der Glaube geschrieben  und sein Glaube vermehrt wird) ein Gläubiger wird und Taten ausübt, welche die Seele zum Teil reinigen(Teilreinigung der Seele), dessen Sünden wird Allah in diesem Falle in Gotteslohn  umwandeln. Und Allah ist Gafur (der der die Sünden in Guten Taten umwandelt)  Barmherzig( der der das Gnaden Licht sendet).

 

AL- MU’MIN 40: 7

Die Engel, die den Himmel Himmel halten, und derjenige drum herum (der Gesandte der Zeit) Rühmen lobend ihren Herrn und glauben an ihn. Und bitten für die Amenus(von Allah) um die Umwandlung der Sünden in Gotteslohn: „Unser Herr, Du umgibst Alles mit Barmherzigkeit(deiner Barmherzigkeit) und mit Wissen(deinem Wissen). So wandle die Sünden derer, die (vor dem heiligen Lehrer) Busse tun und Deinem Weg (dem Bekehrungsweg,dem Heiligen Weg-Sirati Mustakim) folgen in Gotteslohn um. Bewahre sie vor der Pein des Feuers!“.

 

AL- MU’MIN 40: 15

Allah der die Ränge erhöht und der Besitzer der Himmel Himmel ist,sendet einen Geist (den Geist vom Gesandten der Zeit) auf die Person (über dessen Kopf) von seinen Dienern, die  er (zu sich führen) will( Weil die Person Allah erreichen und Allah die Person ,die Er wünscht, zu sich führen will )um (dem Geist von der Person) anzukündigen (um den Befehl Allahs zu verkünden) das der Tag der Erreichung gekommen ist.

 

 

3. Die Bekehrung des Geistes zu Gott

 

An-Nisa‘ 4: 58

Wahrlich, Allah befiehlt, dass ihr das Anvertraute an seinen Besitzer übergibt und wenn ihr unter den Menschen richtet mit Gerechtigkeit urteilt. Wahrlich, wie schön euch Allah (damit) ermahnt. Und wahrlich Allah ist der am besten hörende, am besten sehende.

 

ar-Ra’d 13: 21

Und Sie führen das (ihren Geist), was  Allah ihnen befohlen hat zu ihm zurückzuführen, (vor dem Tod) zu ihm(Allah) zurück. Und sie empfinden ihrem Herrn gegenüber Demut (husu) und sie fürchten sich vor einer schlimmen Abrechnung (davor in die Hölle zu kommen).

 

al-Muzammil 73: 8

Und wiederhole (preise) den Namen Deines Herrn  und kehre Allem entsagend zu ihm zurück.

 

al-Fadschr 89: 28

Kehre zu deinem Herrn zurück, indem Du (mit Allah) zufrieden bist und Allahs Zufriedenheit erlangt hast!

 

4. Die Ergebung des physischen Körpers

 

Yā-Sīn 36: 60, 61

O Kinder Adams! Habe ich nicht einen Eid von euch genommen, dass ihr nicht Satan dient? Wahrlich er (Satan) ist für euch ein offenkundiger Feind. Und habe ich (nicht einen Eid von euch abgenommen), dass ihr meine Diener werdet. Das ist der Bekehrungsweg (Sirati Mustakim).

 

5. Die Ergebung der Seele

 

An-Nisa‘ 4: 103

Wenn Ihr das rituelle Gebet beendet habt, dann (macht das Dhkr) Preiset (fortlaufend) den Namen Allahs  stehend, sitzend und in der seitlichen Lage (beim Liegen); Wenn Ihr hinterher in Sicherheit seid, dann verrichtet das rituelle Gebet. Wahrlich, das rituelle Gebet ist zu feststehenden Zeiten eine Pflicht für die Gläubigen.

 

6. Erleuchtung/Rechtleitung

 

al-Baqara 2: 186

Und wenn meine Diener Dich über mich befragen, sag ihnen, dass ich ihnen wahrlich nahe bin. Wenn zu mir gebetet wird, leiste ich dem Gebet(der Einladung) vom betenden folge .Also sollen auch sie Mir (meiner Einladung) folge leisten und  Amenus (Sie sollen sich wünschen mich zu erreichen) werden. Sei zu hoffen, dass sie dadurch die Rechtleitung (den heiligen Führer, Amt der heiligen Führung, Irsad) erreichen.

 

al-Bayyina 98: 5

Und doch war ihnen nichts anderes befohlen als Hanifen für Allah in der Religion reine Diener zu sein(ihre Seelen zu reinigen)und das rituelle Gebet zu verrichten und die Almosen zu geben. Eben dies ist die  Kayyum Religion(die Religion die bis zum jüngsten Tag bestehen wird)

 

7. Ergebung des freien Willens

 

Āl‘ –Imrān 3: 103

O Ihr Amenus, werdet gegenüber von Allah „mit seinem wahren Takva“(dem Takva mit dem höchsten Rang) Besitzer des Takvas. Und sterbet bloß nicht, bevor Ihr euch nicht (Allah) ergeben habt.

 

al-Baqara 2: 132

Und Abraham hat es (die Ergebung zu Allah)seinen Söhnen vermacht. Und Jakob sagte, O meine Söhne Wahrlich Allah hat diese Religion für euch auserwählt. (Er hat es vermacht) Damit ihr nicht, vor der Ergebung, stirbt.

 

Yusuf 12: 108

Sprich: „Eben dies ist der Weg zu dem ich und die mir folgen, mit dem sehen von Allah mit dem Auge des Herzens (basiret), einlade.  Ich preise Allah; und ich gehöre nicht zu den Heiden.“

 

 

Jene, die die sieben Phasen der Hanif Religion gemäß denVersen des Korans

 

 

1. Der Wunsch zur Bekehrung

 

AZ-ZUMAR 39: 17

Und sie haben aufgehört (es gemieden, sich gerettet) den menschlichen und dämonischen Teufeln zu dienen. Denn sie haben sich Allah zugewandt (haben sich gewünscht Allah zu erreichen). Ihnen ist frohe Kunde. Gib daher meinen Dienern die frohe Kunde!

 

2. Das Bußgelübde

 

An-Nisa‘ 4: 64

Und wir haben die Gesandten für nichts anderes geschickt als dass sie ihm mit Allah’s Erlaubnis gehorchen. Und wären sie zu Dir gekommen, als sie ihre Seelen gequält haben, dadurch Allah um die Umwandlung der Sünden in Gotteslohn gebeten hätten und der Gesandte auch  um die Umwandlung der Sünden in Gotteslohn für sie gebeten hätte, hätten sie Allah als den vorgefunden, der die Bußgelübden (beider Seiten) akzeptiert (ihre Bußgelübden und die Bitte des Gesandten um die Umwandlung der Sünden in Gotteslohn) und der barmherzig ist.

 

al-Fath 48:10

Wahrlich die Dir gefolgt sind, die werden auch Allah folgen. Auf Ihren Händen(weil Allah sich auf deinen ganzen Körper offenbart hat, hat er sich auch auf deinen Hände offenbart) ist Allahs Hand. Wer danach (den Bund, den Eid) brechen sollte, wird in dem Fall nur zu Ungunsten seiner Seele (es) brechen. (Er stürzt seinen Rang ins Negative, weil er die Eide, die Ahds (Bund) nicht geleistet(erfüllt) hat). Und wer aber seinen Eiden (Ahds / Bund) treu ist, (den Eid, das Misak und den Ahd (Bund) leistet(erfüllt)), dem wird dann die größte Belohnung (Lohn) gegeben. (er wird zur Glückseligkeit im Paradies und zur Glückseligkeit auf Erden geführt).

 

al-Mumtahina 60: 12

O Nebi (Prophet)! Akzeptiere , wenn die gläubigen Frauen zu Dir kommen um Dir zu folgen, ihr Bußgelübde dann,wenn sie  Allah nichts zur Seite zu stellen,  nicht stehlen , keine Unzucht begehen, ihre Kinder nicht töten, keine Intrigen zwischen ihren Händen und Füssen erdichten, nicht gegen Dich in einer offenkundigen Angelegenheit rebellieren werden und bitte Allah um die Umwandlung ihrer Sünden in Gotteslohn. Wahrlich Allah ist Gafur (Wandelt Sünden in Gotteslohn um), (und Allah ist) Rahim (ist Barmherzig).

 

3. Die Bekehrung des Geistes zu Gott

 

AZ-ZUMAR 39: 18

Sie vernehmen das Wort, daher folgen sie nur dem schönen (Wort). Diese also sind diejenigen, die Allah bekehrt hat. Und diese; diese sind die Ulul Elbab (Besitzer des fortlaufenden Dhikrs).

 

Āl‘ –Imrān 3: 20

Falls sie hiernach mit Dir streiten sollten sag ihnen: „ich und diejenigen, die mir gefolgt sind haben unseren Leib (physischen Körper) Allah ergeben“. Sag zu denjenigen, denen das Buch gegeben wurde und den Analphabeten: „Habt ihr euren Leib (physischen Körper) auch Allah ergeben?“ Falls sie ihn ergeben haben, sind sie bekehrt worden. Und wenn sie sich abwenden, dann ist Deine Aufgabe lediglich nur die Verkündung. Und Allah ist derjenige, der seine Diener am besten sieht.

 

4. Die Ergebung des physischen Körpers

 

Āl‘ –Imrān 3: 20

Falls sie hiernach mit Dir streiten sollten sag ihnen: „ich und diejenigen, die mir gefolgt sind haben unseren Leib (physischen Körper) Allah ergeben“. Sag zu denjenigen, denen das Buch gegeben wurde und den Analphabeten: „Habt ihr euren Leib (physischen Körper) auch Allah ergeben?“ Falls sie ihn ergeben haben, sind sie bekehrt worden. Und wenn sie sich abwenden, dann ist Deine Aufgabe lediglich nur die Verkündung. Und Allah ist derjenige, der seine Diener am besten sieht.

 

5.  Ergebung der Seele

 

Āl‘ –Imrān 3: 190, 191

Wahrlich für die Ulul Elbab gibt es in der Erschaffung der Himmel und der Erde, in der Reihenfolge von Nacht und Tag, Verse (Zeichen, Beweise). Sie (die Ulul Elbab, Kenner des Verborgenen, Besitzer von den Geheimnissen(Schätzen) von Allah) (machen das Dhkr) Preisen (ununterbrochen) den Namen Allahs  stehend, sitzend und in der seitlichen Lage (beim liegen). Und denken über die Erschaffung der Himmel und Erde nach. (und sagen) O mein Herr du hast dies nicht umsonst (als nutzloses) erschaffen. Du bist der Schöpfer, nun schütze uns vor der Pein des Feuers.

 

6. Erleuchtung/Rechtleitung

 

al-Baqara 2: 139

Sag: Streitet ihr euch über Allah mit uns? Und Er ist sowohl unser Herr als auch euer Herr. Und unsere Taten gehören uns und eure Taten gehören euch. Und wir sind gegenüber ihm die Reinen(die ihm die  Religion rein gehalten haben).

 

al-Hudschurat 49: 8

Und wisset, dass der Gesandte Allahs unter euch ist. Falls er euch in den meisten Angelegenheiten folgen würde, so würdet ihr wahrlich in Not geraten. Doch Allah hat euch den Glauben lieben gelehrt und ihn in euren Herzen geschmückt. Das Leugnen(den Unglauben), das Freveln und den Aufstand hat er für euch verabscheuungswürdig gemacht. Eben sie, sind diejenigen die, die Erleuchtung erreicht haben.

 

7. Ergebung des freien Willens

 

Āl‘ -Imrān  3: 104

Es soll eine Gemeinde (von heiligen Lehrern) unter euch geben, die zur Wohltat einlädt und mit dem Guten befiehlt, und vom Bösen abhält. Diese sind es, die errettet werden.

 

Āl‘ -Imrān  3: 110

Ihr seid die Besten des Volkes, hervorgebracht (auserwählt) für die Menschheit. Ihr befehlt mit dem Guten und verwehrt (haltet) das Böse (ab). Und ihr glaubt an Allah. Und wenn das Volk der Schrift auch geglaubt hätte, wäre es für sie natürlich gut gewesen. Einige von ihnen sind Gläubige und die meisten von ihnen jedoch sind Frevler.

 

At-Tauba 9: 100

Allah sagt: Von den sabikûn-el evvelîn (diejenigen, die früher im Ausüben der Wohltaten miteinander wettgeeifert haben, die, indem sie auf der siebten und höchsten heiligen Stufe <<mit dem Namen Salah = Heiligen Schein>> ihren Willen Allah ergeben und dadurch zu Absolventen und Beamten von Allah gemacht worden sind) gehörten einige zu den Auswanderern (die von Mekka nach Medina ausgewandert sind) und einige zu den Helfern (aus Medina). Und einige gehörten zu denjenigen die denen(den Helfern und Auswanderern) mit Wohltat gefolgt sind.(Sie sind Ihnen gefolgt, weil die Sahabe (Weggefährten, Jünger) die Stufe der Erleuchtung(Rechtsleitung) erreicht haben) Allah ist mit Ihnen zufrieden und sie sind mit ihm (Allah) zufrieden. Und für Sie hat Allah Paradiese, unter denen Flüsse fließen, hergerichtet und dort werden sie ewig bleiben. Ebendies ist die größte Belohnung.

 

Yusuf 12: 108

Sprich: „Eben dies ist der Weg zu dem ich und die mir folgen, mit dem sehen von Allah mit dem Auge des Herzens (basiret), einlade.  Ich preise Allah; und ich gehöre nicht zu den Heiden.“

Comments are closed.


Hit Counter provided by recruiting services