Unsere Vision

Abrahams Religion in der Thora, Bibel und im Koran

Gott erschuf die Menschen mit Liebe und befahl der Menschheit einander zu lieben. Allerdings verließen die Menschen Gottes Religion und wurden zu Feinde. Der Grund dieser Feindschaft ist, dass die Anhänger jeder Gruppe glauben, dass nur ihre Religion die Wahre ist und dass alle anderen falsch sind. Die Menschen verließen Gottes einzige Religion, die Religion welche unser Vater Abraham praktizierte und anstatt Gott zu verehren, verehren sie heute ihre Religionen. Die Realität ist, dass Gott der einzige Schöpfer ist und verdient angebetet zu werden, ganz egal ob wir ihn „Gott“ nennen, „Allah“ oder „Jahwe“, wir sind verpflichtet seine Religion auszuüben. Diese, die dem Menschen helfen wird, sich Gott zu ergeben und ein Leben mit Glück und Liebe im reinsten Sinne zu verbringen.

Brüder und Schwestern, Gottes einzige Religion bzw. Abrahams Religion ist in diesem Heft mit Versen aus der Thora, Bibel und aus dem Koran erklärt.

Wenn wir diese Verse untersuchen, sehen wir, dass die vier Ergebungen der Geist, Körper, Seele und des freien Willens auch in dem Glauben unseres gemeinsamen Vaters Abraham vorkommt.

Warum werden dann Kriege geführt? Warum der ganze Hass?

Satan hat uns in verschiedene Religionen geteilt und aus uns Feinde gemacht.

Lassen Sie uns die Richtlinien der Religion Abrahams in den heiligen Büchern folgen. Lassen sie uns gegenseitig lieben, geliebt werden und den Frieden und Freundschaft auf der ganzen Welt verbreiten

Möge Gott sie segnen.

Wir sind eine wachsende Gruppe von gläubigen Männer und Frauen, die an die Einheit, Harmonie, Frieden und Gerechtigkeit unter einem Gott glaubt, wie auch immer man Gott nennen mag.

Wir sind auf der Suche und Bildung einer Konsortium von religiösen Führern aus aller Glaubensrichtungen, um in die für uns bestimmte Einheit einzuleben. Wir bemühen uns, durch unsere Gaben, eine Transformation der globalen Gemeinschaft zu erzeugen. Wir stehen für die  authentische Liebe, Frieden und Gerechtigkeit für alle Menschen unseres Schöpfers.

Wir wollen für die Durchführung dieser genannten Vision praktische Maßnahmen erlangen, und alle Segmente der Gemeinschaft kontaktieren und informieren.

Wir leben in einer sehr volatilen Weltgemeinschaft, in der die Einheit, die wahre Liebe, Frieden und Gerechtigkeit fehlt, unser Wunsch ist, dass, mit Hilfe unseres Schöpfers, unser Zusammenkommen, das scheinbar Unmögliche Möglich macht.

Lob und Unterwerfung an den, der erstellt und schafft.

Die heutige Lage der Welt

Die Welt hat sich in verschiedene religiöse Gruppen geteilt. Andererseits ist das Gebot Gottes eindeutig: „Spaltet euch nicht in Gruppen auf!“

 

Die heutige Situation auf der Welt reflektiert eindeutig ein Bild aus Konflikten und Elend. Diese Situation ist das Ergebnis der Menschen, die sich in verschiedene religiöse Gruppen aufgeteilt haben. Die einzige Institution, die die Glückseligkeit unter die Menschheit bringen kann, ist die Religion Gottes. Demgegenüber ist das Ziel Satans, die Menschen von der Religion fern zu halten oder sie zumindest in verschiedene Gruppen zu teilen, um so sicher zu gehen dass jede Gruppe der Feind aller anderen Gruppen wird. In der Tat ist Satan beim Verwirklichen seiner Ziele, während der ganzen Menschheitsgeschichte, erfolgreich gewesen.

Untersuchungen zufolge gibt es auf der Welt 72 verschiedene Glaubensrichtungen. Die Anhänger jeder Gruppe glauben, dass nur ihre Religion die Wahre ist und dass alle anderen falsch sind. Zudem glauben einige Personen in jeder religiösen Gemeinschaft, dass die Anhänger der anderen Religionen ihre Feinde sind. Sie versuchen sogar den Hass gegen andere Religionsgemeinschaften zu fördern. Bedauerlicherweise gibt es diese Art von Menschen in allen Religionsgemeinschaften. Ferner gibt es sogar einige Extremisten die vom Gedanken zur Tat schreiten, terroristische Gewalttaten verüben, und so das Blut unschuldiger Menschen vergießen. Zu Glauben, dass Gott die Menschen, die er am meisten liebt, mit ungerechter Bevorzugung behandelt, in dem er ihnen verschiedene Religionen gibt und nur eine von diesen zum Paradies führt, ist reine Naivität.

Der Name der Religion Abraham in seiner Zeit war Hanif Religion. Durch die Hanif Religion sollte die ganze Welt mit Liebe, Freundschaft, Einheit und Glück bedeckt sein, stattdessen drohen Hass und Feindschaft den Weltfrieden. Diese Tatsachen zeigen, dass die Gesetze Gottes nicht befolgt werden. Die Menschen leben nicht nach Richtlinien der Hanif Relgion.

Gott, der alle Menschen erschaffen und ihnen Intelligenz gegeben hat, hat auch die Gesetze bestimmt, die alle Bedürfnisse der Menschen zufrieden stellen und gleichzeitig die Ordnung erhalten werden. Der beste Weg die Menschenrechte aufrechtzuerhalten ist es Gottes Gesetze zu befolgen. Gott hat alle Menschen so erschaffen, dass sie alle Gebote der Hanif Religion natürlich verwirklichen können. Selbstverständlich ist es Gott, der sowohl die Religion als auch den Menschen erschaffen hat.

Malachi 2: 10

Denn haben wir nicht alle einen Vater? Hat uns nicht ein Gott geschaffen? Warum verachten wir denn einer den andern und entheiligen den Bund, mit unsern Vätern gemacht?

Matthäus 5: 18

Denn ich sage euch wahrlich: Bis dass Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüttel vom Gesetz, bis dass es alles geschehe.

Matthäus 24:35

Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen.

Römer 4:12

Doch Abraham ist ebenso der Vater der Beschnittenen. Allerdings genügt die Beschneidung nicht, um zu seinen Nachkommen gezählt zu werden. Entscheidend ist vielmehr, dass wir denselben Glauben haben, den unser Vater Abraham schon vor seiner Beschneidung hatte.

ar-Rūm 30:30

Stelle Dich (deinen physischen Körper) für die Religion nun als Hanif hin. Mit der Veranlagung des Hanifs von Allah; Allah hat die Menschen damit (der Veranlagung des Hanifs) erschaffen. Es gibt keine Veränderung in der Schöpfung Allahs. Das ist der (fortbestehen, für immer und ewig lebende) beständige Glaube. Aber die meisten Menschen sind unwissend.

Das Gebot Gottes ist eindeutig: „Lebt die Hanif Religion Abrahams und teilt euch nicht in Gruppen auf!“

 

Matthäus 5:17-19

Ihr sollt nicht wähnen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn ich sage euch wahrlich: Bis dass Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüttel vom Gesetz, bis dass es alles geschehe.Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute also, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich.

Sacharja 1:3

Und sprich zu ihnen: So spricht der HERR Zebaoth: Kehret euch zu mir, spricht der HERR Zebaoth, so will ich mich zu euch kehren, spricht der HERR Zebaoth.

asch-Schūrā 42:13

(Allah) hat in der Religion, (das Gesetz) was Er hiermit Noah als Gebot auferlegt hat: “ Haltet die Religion aufrecht (am Leben) und spaltet euch darin nicht in Gruppen auf“, Abraham, Moses und Jesus als Gebot auferlegt und auch Dir offenbarend, auch euch zum Gesetzt gemacht. Dein Aufruf (Habe den Wunsch deinen Geist zu Allah zu bekehren) ist den Heiden schwer gefallen. Allah auserwählt denjenigen, den er wünscht und führt (bekehrt) denjenigen zu sich, der sich ihm zuwendet (führt dessen Geist zu Lebzeiten zu sich).

Die Römer 4:16

Derhalben muss die Gerechtigkeit durch den Glauben kommen, auf dass sie sei aus Gnaden und die Verheißung fest bleibe allem Samen, nicht dem allein, der unter dem Gesetz ist, sondern auch dem, der des Glaubens Abrahams ist, welcher ist unser aller Vater.

Al-An’am 6:161

Sag: Mein Herr hat mich auf einen geraden Weg geführt, zu einem richtigen Glauben, der Religion Abrahams, eines Haniefen er war kein Heide.

Sabā 34:20

Und ich schwöre, dass Iblis seine Vermutung (Ziel) über sie erfüllt hat. Dadurch sind alle ihm (Satan) gefolgt, außer einer Gruppe (die sich wünschen Allah zu erreichen), die die Gläubigen bildete.

Das Judentum ist nichts anderes als die Hanif Religion Abrahams!

Das Christentum ist nichts anderes als die Hanif Religion Abarahams!

Der Islam ist nichts anderes als die Hanif Religion Abrahams!

 

Als Ergebnis sehen wir, dass keine Religionsgemeinschaft an die wir denken, eine andere Religion außer der Hanif Religion sein kann. Zusammengefasst können wir sagen, dass es nicht mehrere Religionen gibt, sondern nur eine Religion. Und das ist die Hanif Religion Abrahams.

Gleichzeitig ist das die Religion von Adam, Noah, Moses und Jesus. Es ist auch die Religion Mohammeds. Noch heute existiert dieselbe Religion für die gesamte Menschheit.

Die Thora, die Bibel und der Koran lehren und auferlegen den Menschen eine Religion, die von Moses und seinen Anhängern, Jesus und seinen Aposteln und Mohammed und seinen Anhängern befolgt und gelebt wurde. Diese Religion ist die Hanif Religion Abrahams, welche sieben Stufen und vier Ergebungen beinhaltet.

Diese Religion besteht aus drei wesentlichen Elementen:

 

  • Der Glaube an einen Gott (Die Einheit)

  • Die Vereinigung in einer Glaubensgemeinschaft      bestehend aus Menschen, die sich die Bekehrung des Geistes zu Gott      wünschen. (Die Vereinigung).

  • Die Ergebung des Geistes, des Leibes, der Seele      und des freien Willens zu Gott. (Die Ergebung).

Gott schuf die Menschen nach göttlichen Vorschriften, die als Abrahams Hanif Religion beschrieben wird. Das Leben nach Gottes Hanif Religion ist nur möglich durch die völlige Hingabe an Gott. Dies geschieht durch die Erfüllung der Eide, die die Menschen Gott im jenseits gaben. Diese Eide beinhalten 4 Ergebungen und 7 Phasen. Im Folgenden werden sie entsprechende Verse aus der Bibel, Thora und Koran finden.

1.     Der Wunsch zur Bekehrung

Gott schuf unser physischer Körper, designte unsere Seele und hauchte uns
Sein Geist ein. Der Geist ist ein Vertrauen Gottes und muss ihm während des irdischen Lebens wieder zurückgeführt werden. Das Erfüllen dieses Gebots basiert nur auf einem einzigen Wunsch/ das Wünschen aus dem Herzen, den Geist Gott zurückzuführen. Sobald Gott diesen Wunsch annimmt, werden alle Sünden bis zu diesem Zeitpunkt vergeben und die Person bekommt das Recht auf die erste Ebene des Himmels im Jenseits.

2.  Bußgelübde / Reue vor einem religiösen Führer

Wenn eine Person, durch Erfüllung aller in diesem Heft erwähnten Stufen, die höchste Stufe der Heiligkeit erreicht, beruft Gott sie zu einem religiösen Führer und Helfer, der andere Menschen zum Weg Gottes führt. Eine Person, die den Geist Gott zurückführen möchte, sollte nach seinem eigenen Führer/ Lehrer mit einem Gebet fragen. Gott wird ihn zu diesem Lehrer führen und die Person muss vor ihm Reue von Gott berufen. In diesem Moment verlässt der Geist den physischen Körper und beginnt seinen Weg zu Gott. Die Person, die nach diesem Zeitpunkt stirbt, hat Anspruch auf die zweite Stufe der Himmel.

3. Bekehrung des Geistes an Gott

 

Parallel zu der Reinigung der Seele passiert der Geist 7 Phasen und erreicht am Ende Gott und verschwindet in ihm. Dies ist die Erfüllung unserer ersten Versprechen an Gott. Der Geist erreicht den wirklichen Besitzer. Dieses Versprechen gilt auch für erfüllt, für diejenigen die gewünscht haben Gott zu erreichen, jedoch nicht genug Lebenszeit haben. Sobald der Geist Gott eingereicht wird, ist der Person berechtigt auf die dritte Ebene des Himmels.

4. Ergebung des physischen Körpers

Einreichung des physischen Körpers ist eine virtuelle Einreichung, während die
Einreichung des Geistes eine physische ist. In diesem Zustand erfüllt der physische Körper des Menschen alle Gebote Gottes und meidet Verbote. Dieser Zustand verhindert Sünden zu begehen. Er kann nun seinen Zorn kontrollieren und möchte anderen Menschen, ohne jegliche Gegenleistung zu erwarten, helfen. Diese Merkmale bestätigen die Erfüllung des zweiten Versprechens an Gott: die Ergebung des Leibes. Solche Menschen gehören zu der vierten Ebene des Himmels im Jenseits.

5. Ergebung der Seele

 

Die Seele ist nun gereinigt und das Herz zu 100% mit Gottes Lichter erfüllt. Dieses kann geschehen, da die negativen Eigenschaften der Seele vollständig gereinigt wurden.

Auf dieser Stufe wird der Person ein göttliches Gehör geschenkt. Er kann nun Gottes Aufträge direkt hören. Ihm wird im Jenseits die fünfte Ebene zugeschrieben.

6. Erleuchtung/Rechtleitung 

Das Herz ist nun frei von der Seele. Man ist bereit für eine erneutes Bußgelübde, welches man nicht mehr brechen kann. Die Person wird von Gott, zur Buße eingeladen.

 

7. Ergebung des freien Willens

 

Die Person erhält einen Heiligenschein (die Aura von Lichterscheinung um den Kopf eines Heiligen). Ihre Sünden werden zum letzten Mal vergeben, da die Person nach dieser Stufe keine Sünden mehr begehen wird (nicht mal unabsichtlich). Sie hingibt die freie Wille und gehorcht bis zum Ende ihres Lebens Gottes direkte Befehle. In dieser Phase wird diese Person auch zum religiösen Führer für andere Menschen. Dies ist die ultimative Position, die eine Person erreichen kann und die letzte Pflicht der Ergebung.

Als Ergebnis sehen wir, dass die Durchführung der Ergebungen in allen Religionen nicht nur nötig für den Weltfrieden ist, sie ist auch Gottes Gebot.

Bei der Bildung der Hanif Religion sollte unser vorrangiges Ziel, Gottes Freunde zu vereinen sein, um gemeinsam eine Zukunft zu bilden.

Jeder von uns sollte der Vertreter der Frieden, Freundschaft und Liebe sein.

Comments are closed.


Hit Counter provided by recruiting services